Homepage 
       Aktuelles 
       Unsere Praxis 
       Unser Team 
       Fragen und Antworten 
       Medizinische Fitness 
       Klassische Behandlungen 
       Sektoraler Heilpraktiker 
       Trainingskonzepte 
       Sportlerbetreuung 
       Qualitätsmanagement 
       Stellenangebote 
       Kontakt 
       Datenschutzerklärung 
       Impressum 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
Fragen und Antworten: THERAPIE


1. Ich habe ein Rezept verschrieben bekommen und möchte nun gerne bei Ihnen behandelt werden. Was muss ich hierzu beachten?

Kassenpatient:

Bitte beachten Sie das Ausstellungsdatum des Rezeptes. Das Rezept muss innerhalb von 14 Tagen nach Ausstellungsdatum begonnen werden. Geben Sie bitte außerdem bei der Terminvergabe an, welche Verordnung Sie erhalten haben. Unterschieden wird hierbei in KG, MT, KMT/Massage, KGG, Wärme und Elektrotherapie. Sie finden diese Angabe in der Spalte „Heilmittel nach Maßgabe des Kataloges“.

Privatpatient:

Bitte geben Sie bei der Terminvergabe an, welche Verordnung Sie erhalten haben. Unterschieden wird hierbei in KG, MT, KMT/Massage, KGG, Wärme und Elektrotherapie. Sie finden diese Angabe in der Spalte „Heilmittel nach Maßgabe des Kataloges“.



2. Was muss ich Rahmen des ersten Termins beachten?

Um den fließenden Ablauf zu gewährleisten und die weitere Organisation zu besprechen bitten wir Sie 10 Minuten vor dem ausgemachten Termin zu erscheinen. Bringen Sie zu Ihrem ersten Termin bitte die Verordnung, ein großes Handtuch und (falls vorhanden) weitere Berichte, wie den OP-Bericht oder die MRT-Aufnahmen mit. Der Ersttermin dauert 40 Minuten, wobei hierbei 20 Minuten auf die Rezeptleistung (Anamnese und Untersuchung) und 20 Minuten auf die kostenfreie Gesundheitsberatung entfallen.



3. Warum bieten wir eine kostenfreie Gesundheitsberatung an?

Innerhalb des Ersttermins verschaffen wir uns einen detaillierten Überblick über Ihre Beschwerden und Ihre persönlichen Ziele. Wir möchten sicherstellen, dass wir Ihnen die optimale Versorgung anbieten können, was eine intensive Befragung und Untersuchung notwendig macht um den genau auf Sie abgestimmten Behandlungsplan zu evaluieren und in den kommenden Behandlungen zielgerichtet vorgehen zu können.



4. Was ist der Unterschied zwischen KG (Krankengymanstik) und MT (Manuelle Therapie)?

Lesen Sie hierzu gerne die verlinkte Beschreibung: Übersicht Behandlungsmethoden



5. Besteht die Möglichkeit auch ohne Rezept oder ärztliche Verschreibung eine Behandlung aufzunehmen?

Als eines der besonderen Merkmale unseres Gesundheitszentrums freuen wir uns Ihnen unsere Leistungen im Rahmen des sektoralen Heilpraktikers auf direktem Weg und speziell auf Sie abgestimmt anbieten zu können. Eine individuelle und auf Ihre Symptomatik bezogene Therapie wird somit ohne großen Zeitverzug möglich. Für weitere Informationen hierzu lesen sie gerne den Beitrag: Sektoraler Heilpraktiker



6. Im PhysioMed Gesundheitszentrum besteht die Möglichkeit über die verordneten Kassenleistungen hinaus zusätzliche Leistungen zu beziehen. Muss ich dieses Angebot in Anspruch nehmen?

Unser Anliegen ist es, optimale Therapievoraussetzungen zu schaffen um die für Ihre spezifischen Beschwerden adäquaten Maßnahmen einleiten zu können und somit Ihre schnellstmögliche Genesung sichergestellt werden kann. Oftmals sind die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten durch die reine Heilmittelverordnung sehr beschränkt. Laut Rahmenvertrag der gesetzlichen Krankenkassen gelten Behandlungszeiten von 15 - 25 min inklusive organisatorischer Abwicklung, was oftmals für eine bestmögliche Versorgung nicht ausreichend ist. Wir folgen dem Ansatz, gemeinsam mit Ihnen einen individuell auf Ihren Bedarf abgestimmten Behandlungsplan zu erstellen. Ob und in welchem Umfang dabei private Zusatzleistungen in Anspruch genommen werden, entscheiden alleine Sie. Selbstverständlich behandeln wir Sie auch ohne die Inanspruchnahme von zusätzlichen Behandlungszeiten.



7. Was ist wenn ich ein Termin kurzfristig absagen muss oder vergessen habe?

Wenn Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie bitte mindestens 24 Stunden vor dem Termin ab. Da wir bei einer kurzfristigeren Absage oder bei Nichterscheinen keine Neubelegung des Termins vornehmen können, müssen wir Ihnen diesen Termin in Rechnung stellen. Die Höhe der Ausfallgebühr bemisst sich dabei nach den für die Behandlung vereinbarten Vergütungssätzen. Der Verzicht bzw. die Unterzeichnung des Termins als Verordnungsleistung ist uns hierbei nicht gestattet.



8. Was ist die Rezeptgebühr?

Sofern Sie gesetzlich versichert sind, müssen Sie ähnlich wie bei Medikamenten einen Teil der Behandlungskosten selbst tragen. Diese Zuzahlung setzt sich zusammen aus einer Rezeptgebühr von 10 € sowie 10 % der Therapiekosten. Es besteht die Möglichkeit bei Erfüllung verschiendener Kriterien die Befreiung von Rezeptgebühren zu beantragen. Detaillierte Informationen können Sie hier finden: Befreiung Rezeptgebühr



9. Besteht die Möglichkeit des Bezugs von Leistungen auch für den Fall, dass mein Arzt kein Rezept mehr ausstellen kann?

Gerne bieten wir Ihnen in unserer Praxis eine Vielzahl von Möglichkeiten an auch ohne Verschreibung etwas für Ihre Gesundheit zu tun. Hierzu zählt der direkte Zugang zu physiotherapeutischen Leistungen im Rahmen des sektoralen Heilpraktikers, die Inanspruchnahme von Gesundheitsbehandlungen als private Zusatzleistung oder die Möglichkeit das umfangreiche Trainingsangebot unserer medizinischen Fitness in Anspruch zu nehmen. Sprechen Sie uns gerne für die bestmöglich auf Sie abgestimmte Option an.

[FAQs - Training]

[Zur Startseite]